Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 169.

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke, das klärt es - Fantasy in moderner Sprache ist das, was K.J. Parker stilistisch ausmacht. Ich finde das ganz wunderbar, und da Parkers Welten historisch an so vielfältige Vorbilder angelehnt sind (oft ans alte Rom angelehnt, aber dann wieder mit starken Renaissance-Anklängen und dazu oft ein Bankwesen, das eher ins 19. Jahrhundert gehört), ist es für mich auch kein störender Anachronismus. Wenn dir gerade das nicht gefällt, dann ist die Autorin mit Sicherheit nichts für dich.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Jörg Isenberg: „Leseprobe hat mich nicht überzeugt. Durchschnittsprosa (semantische und ästhetische Schwächeleien). Liegt's an der Übersetzung? Kein Kaufanreiz.“ Da würde ich dann aber schon gern Konkreteres hören, wenn du die Übersetzung im Verdacht hast. Ich habe mir viel Zeit für den Text genommen, und Hannes Riffel hat ihn intensiv lektoriert. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass wir gleich beide Mist gebaut haben sollen, immerhin sind wir beide Fans der Autorin und auch als Ü…

  • Benutzer-Avatarbild

    Freut mich, dass dir Purpur & Schwarz gefallen hat! Ich habe es übersetzt und hatte sehr viel Freude daran. (Genaugenommen habe ich den Verleger sozusagen bekniet, mich doch dieses K.J.Parker-Büchlein für ihn übersetzen zu lassen!) Ich hoffe ja immer noch, dass irgendwann wieder welche der umfangreicheren Bücher von Parker übersetzt werden, am liebsten auch von mir ... The Company und die Engineer-Trilogie gehören zu meinen absoluten Lieblingsbüchern.

  • Benutzer-Avatarbild

    Dann ist ihm die große Zukunft als Autor ja in die Wiege gelegt!

  • Benutzer-Avatarbild

    Habe übrigens hier über die Lektoratsarbeit an dem neuen Buch gebloggt: jakob.blogsport.de/2014/03/14/…nen-ein-totes-im-seebolo/

  • Benutzer-Avatarbild

    Karla Schmidt, Die rote Halle

    Jakob - - Horror/Thriller-Romane

    Beitrag

    Das Buch gibt es übrigens derzeit als Sonderaktion auf Amazon als E-Book für 0,99 cent. Unbedingte Empfehlung! amazon.de/rote-Halle-Psychothr…1&keywords=die+rote+halle

  • Benutzer-Avatarbild

    Das neue Beben-Buch ist da - diesmal ganz ohne Horror-Einschag, dafür um so vergnüglicher: verlagdasbeben.de/ebooks/ein-totes-im-seebolo amazon.de/ein-totes-seebolo-Ge…-1&keywords=gecko+neumcke

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Nominierungen des Vincent Preis 2013

    Jakob - - VINCENT-PREIS

    Beitrag

    Freut mich, dass "Rex Nemorensis" dabei ist! Ich hatte überlegt, nur für diese eine Story abzustimmen, habe es dann aber doch gelassen, weil ich sonst praktisch keine deutschsprachigen Horror des letzten Jahres gelesen habe.

  • Benutzer-Avatarbild

    @T.H.: das freut mich! Ich hoffe, dass wir auch weiter richtig liegen. Gerade haben wir das Jahresprogramm 2014 festgeklopft, und ich bin schon mal sehr glücklich damit!

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Constantin Dupien: „So schwer ist das im Jahre 2014 doch gar nicht mehr: literaturcafe.de/createspace-v…vice-fuer-kleine-verlage/ Wenn ihr die E-Books so und so auf Amazon anbietet, könnt ihr sie ja auch gleich dort drucken lassen, oder?“Den Weg wollen wir aus verschiedenen Gründen nicht gehen - zum einen haben wir das mal grob durchkalkuliert und waren mit dem Ergebnis alles andere als glücklich. Zum anderen ist uns langfristig daran gelegen, unsere Autoren für die Printausgaben an re…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Mammut: „ Ja, aber hier geht es doch um einen Bucherwerb. Entweder lese ich ein Buch oder eine Datei. Die Idee, die Datei dann auszudrucken ist...na, altmodisch. Und altmodische Leute wollen halt kein E-Book.“Na ja, ich dachte jetzt an Leute, die kein vernünftiges Lesegerät haben, mit dem man sich bequem in einen Sessel setzen kann. Da ist der Ausdruck dann eine gute Alternative. Ich denke da eigentlich auch gar nicht in Kategorien von alt- oder neumodisch. Wir machen ja keine E-Book-V…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Mammut: „ Ein E-Book kaufen um es auszudrucken ?( Was für eine Idee. :kotz“Wieso denn nicht? Ich habe das schon öfters mit Teilen von oder ganzen E-Books gemacht, zur Fehlersuche oder weil ich sie in der Badewanne lesen wollte und Angst um meinen Reader hatte ... wenn es einem nur um das Lesevergnügen und nicht um ein hübsches Buch geht, ist das doch genauso tauglich wie ein Reader.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von TV1963: „Das als Holzbuch würde mich sehr interresieren !!“Wir arbeiten dran, Printverlage für unsere Titel zu finden. Ich muss allerdings ehrlich sein: Wir machen ja genau die Bücher, die wir machen, weil es sich um welche handelt, die sonst nicht so leicht einen Printverlag finden, weil sie eben nicht genau in die Schubladen passen. Es kann also ein bisschen dauern ... Falls das eine Hife für E-Book-Skeptiker ist: Bei uns im Shop gibt es auch druckerfreundliche pdf-Versionen. Natürli…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Susanne: „Zitat von Jakob: „Etwas magischer und offen gruseliger geht es in Frank Dukowskis "Vor dem Pilzgericht" zu: Ein Kind flüchtet sich vor der gestörten Beziehung seiner Eltern in eine psychedelische Waldwelt, erlebt eine unheimliche erste Liebe mit einem nicht unbedingt menschlichen Wesen - Ereignisse, die ihn später als Serienkiller auf die Anklagebank bringen werden. Sehr atmosphärisch, wunderschön und erschreckend. “Heute mittag habe ich spontan "Vor dem Pilzgericht" gekauft …

  • Benutzer-Avatarbild

    Es wird Zeit, dass ich mal ein Update zu unserem Verlag gebe: Inzwischen sind fünf Titel erschienen, für 2014 sind noch 5 weitere Bücher in Vorbereitung. Und was gibt es da so, und was interessiert es den Horror-Leser? Aus unserem Startprogramm beispielsweise Marcus Hammerschmitts "Pension Barbara", einen verstörenden Kurzroman aus der deutschen Provinz, dem Thomas Hofmann in seiner Rezension 8/10 Punkten spendiert. Für mich das im Besten Sinne verstörendste Buch in unserem Programm - ein Stadtm…

  • Benutzer-Avatarbild

    Jakob Schmidt - Nichts Böses

    Jakob - - Medusenblut Verlag

    Beitrag

    Michael Schmidt hat mich interviewt: defms.blogspot.de/2014/01/jakob-schmidt-interview.html

  • Benutzer-Avatarbild

    Brom: Krampus

    Jakob - - Knaur-Verlag

    Beitrag

    Zitat von Royston Vasey: „ 1. Direkt im Prolog redet Krampus davon, dass er ein halbes Jahrhundert gefangen ist. Einen Absatz später wird das halbe Jahrhundert mit 500 Jahren bezeichnet. 2. Bei der Verfolgungsjagd mit den Wölfen wird Jesses Wagen von dem 2. Wolf überholt und anschließend springt der Wolf dann doch wieder von hinten auf den Wagen. Stand da vielleicht im Original nicht "überholt", sondern eher sowas wie das der Wolf aufholte? 3. Gleiche Szene. Ein Dialog: "Hat jemand von euch Barg…

  • Benutzer-Avatarbild

    Jakob Schmidt - Nichts Böses

    Jakob - - Medusenblut Verlag

    Beitrag

    Thomas Hofmann hat es ebenfalls rezensiert - und zu seinem persönlichen Buch des Jahres 2013 gekürt :D : scifinet.org/scifinetboard/blo…-boses-von-jakob-schmidt/

  • Benutzer-Avatarbild

    Jakob Schmidt - Nichts Böses

    Jakob - - Medusenblut Verlag

    Beitrag

    Es gibt eine neue, sehr lobende Rezension von Klaus N. Frick, über die ich mich wirklich freue: perry-rhodan.net/newsreader-em…es-von-jakob-schmidt.html

  • Benutzer-Avatarbild

    Jakob Schmidt - Nichts Böses

    Jakob - - Medusenblut Verlag

    Beitrag

    Ralf Steinberg hat das Buch im Fantasyguide rezensiert: fantasyguide.de/13321/ Und kommt zu dem Fazit: Zitat: „ Die Erzählungen von Jakob Schmidt schwelgen in allen düsteren Tiefen der Phantastik und suchen das Grauen dabei all zu oft im ganz gewöhnlichen Alltag. Schräger Humor und dumpf brütender Fatalismus finden sich dabei ebenso wie Monster, Mumien und Mutationen. »Nichts Böses« ist schaurige Phantastik, die man mit einem breiten Grinsen liest. “