Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 815.

  • Benutzer-Avatarbild

    SATAN'S SLAVE

    HarryW - - Kino: Neue Filme

    Beitrag

    Ein weiteres Highlight vom NIFFF ist der indonesische Geister-Horrorfilm 'Satan's Slave'. Hatte sich dieses Subgenre nach dem weltweiten Erfolg von 'Ring' schon bald totgelaufen, schafft es dieser neue Vertreter des Genres endlich wieder einmal, Gänsehaut zu erzeugen. Dabei ist die Story an sich recht klassisch. Eine Mutter stirbt in einem alten Haus, und bald schon sieht sich die Familie mit allerlei Unannehmlichkeiten und Geheimnissen aus der Vergangenheit der Verstorbenen konfrontiert. Was in…

  • Benutzer-Avatarbild

    Für dieses Buch gibt es schon einen Thread. Könnte man die beiden bitte zusammenfügen? Danke. edit delijha: erledigt :)

  • Benutzer-Avatarbild

    MANDY (von Panos Cosmatos)

    HarryW - - Kino: Neue Filme

    Beitrag

    War Panos Cosmatos' Erstling "Beyond the black rainbow" schon eine filmische Offenbarung, freute ich mich natürlich mächtig, als ich erfuhr, dass am NIFFF in Neuchatel (das ich jedes Jahr besuche) sein zweites Werk auf dem Programm stand. Wie auch "Rainbow" ist "Mandy" eine visuelle Bombe. Was man allerdings unbedingt wissen muss ist, dass der neue Film eine Verneigung vor den Heavy Metal Comics gepaart mit Satanisten und Cenobiten ist. Horror, SF-Elemente, Blut und Gewalt werden hier in einem w…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich habe die Antho über einen grossen Zeitraum gelesen, nachdem ich zu Beginn gleich 3 oder 4 Geschichten in kürzester Zeit verschlungen habe. Denn hier zeigt sich das grösste Problem der Anthologie: Der Aufbau der Geschichten ist immer gleich. Das ist natürlich auch bei Doyles Vorlage nicht anders, macht die Sache dadurch aber nicht besser. Wenn man sich alle paar Wochen eine oder zwei Stories gibt, lohnt es sich, denn es sind allesamt sehr unterhaltsame Geschichten. Richtige Burner habe ich eh…

  • Benutzer-Avatarbild

    Das klingt interessant, danke für den Tip. Den Autor kannte ich bisher nicht, muss ich wohl aber mal etwas näher in Betracht ziehen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Mit diesem eher belletristisch geschriebenen Sachbuch über das englische Mittelalter, hat Gablé meiner Meinung nach ein phantastisches Sachbuch geschrieben. Gerade der unterhaltsame, amüsante Stil (der mich streckenweise an Monty Python erinnert hat) macht es möglich, dass die doch komplizierten politischen Verhältnisse dieser Zeit verständlich dargelegt werden. Fast bekommt man Mitleid mit den Engländern, wenn man von der Reihe der vielfältigen Versager liest. Als Nebeneffekt wurde mir auch kla…

  • Benutzer-Avatarbild

    Minus 6,4 Millionen Leser in 5 Jahren

    HarryW - - Autorenecke

    Beitrag

    Zitat von Martin Cell: „Geht mir auch so, hatte ich bis zu meiner Leseliste 2011 immer 100 Bücher pro Jahr, sinds jetzt "nur" noch 50. Ich greife auch gerne bevorzugt zu schmallen Büchern mit 100-200 Seitenanzahl! Manchmal geht auch gar Nichts, öfters Wochen zwischendurch ohne Lektüre, da zu müde!“ So langsam erahne ich ein Muster. Vielleicht sind wir alle bloss alte, energielose Säcke geworden . Nix da mit "40 ist das neue 20", hehe.

  • Benutzer-Avatarbild

    READY PLAYER ONE

    HarryW - - Kino: Neue Filme

    Beitrag

    Gestern gesehen. Ich muss zu meinem eigenen Erstaunen gestehen, dass mir der Film enorm gut gefallen hat. Und zwar vor allem, weil der Film Charme hat und die Figuren liebevoll in Szene gesetzt wurden. Gerade letzteres vermisse ich seit Jahren bei Spielberg. Aber hier hatte er den Vorteil einer literarischen Vorlage. Klar ist es eine CGI-Schlacht, aber das ist vom Inhalt her auch gar nicht anders zu machen. Dass auch ein Prise (jugendgerechter) Sozialkritik mit im gar nicht mal so dystopischen G…

  • Benutzer-Avatarbild

    Leider eines jener Bücher, die ich nach 200 Seiten abgebrochen habe. Waren der Anfang spannend, die Charaktere interessant und das Buch an sich leicht zu lesen (was hin und wieder eine Wohltat ist :-)), fand sich bald ein eigenartiger Zustand des Stillstands ein. Die Geschichte schleppt sich vorwärts, und es wirkt, als ob der Autor während des Schreibens nicht so recht wusste, wohin die Reise denn nun gehen sollte. Ich bin mir sicher, dass mir der Roman mehr Spass bereitet hätte, wenn ich in den…

  • Benutzer-Avatarbild

    Minus 6,4 Millionen Leser in 5 Jahren

    HarryW - - Autorenecke

    Beitrag

    Zitat von ANUBIS: „Ich bin mit 53 ja eher über der Zielgruppe, aber auch ich lese weniger. Früher las ich bis zu 120 Bücher im Jahr....jetzt komme ich seit drei Jahren gerade mal auf 30-35, Tendenz fallend. Bei mir ist es einfach die mangelnde Zeit und nach einem 9-10 Stündigen Arbeitstag und dann noch Hausarbeit, mangelnde Konzentration und Müdigkeit. Maximal mal ein Comic oder einen Heftroman zwischendurch wo ich früher zum Buch gegriffen habe. Das sind zumindestens meine Gründe. Cheers“ Das g…

  • Benutzer-Avatarbild

    Jo, danke für den Tip, Sören. Hab gestern begonnen und muss sagen, dass es mich gepackt hat. Kein grosse Literatur, aber in diesen heissen Tagen die richtige, interessante Unterhaltungsliteratur. Nach ca. 70 Seiten ist zwar noch nicht so richtig klar, wo die Reise hingeht, aber die eingeführten Charaktere machen Laune. Bin mal neugierig, wie es weitergeht.

  • Benutzer-Avatarbild

    1958??? Das ist ja noch krasser, als ich dachte.

  • Benutzer-Avatarbild

    Das Ende des Heftromanes?

    HarryW - - Heftromane/Serien

    Beitrag

    Wir und alt??? Von was sprichst du, Werner? 40 ist das neue 20 .

  • Benutzer-Avatarbild

    Gelesen und für gut befunden. Ich sehe es etwas anders als strach ... die Darstellung des Rassismus in den 50er Jahren in Amerika scheint mir sehr realistisch zu sein. Die Grausamkeit, mir der Schwarze unterdrückt wurden, ist haarsträubend und wird leider oft verharmlost. Man darf auch nicht vergessen, dass es vor 100 Jahren noch üblich war, Afrikaner neben den Tieren im Zoo auszustellen. Dass da harte Gegenreaktionen geschehen, ist mehr als verständlich. Aber zum Buch selbst. Matt Ruff entwirft…

  • Benutzer-Avatarbild

    Das Ende des Heftromanes?

    HarryW - - Heftromane/Serien

    Beitrag

    Was für mich ein grosses Fragezeichen darstellt, sind die Liebes- bzw. Arzt- und Alpen-Heftromane. Die haben alle ein ganz eigenes Publikum, das weniger zu Büchern und schon gar nicht zum Internet oder E-Book Reader greift. In diesen Genres könnten die Heftromane noch eine ganze Weile existieren.

  • Benutzer-Avatarbild

    Sagt mir gar nichts. Sorry.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Mammut: „Spar dir das Geld und kauf dir lieber was Schönes!“ Kann ich nur unterschreiben. Oder mach Ferien und reise an einen Ort, von dem du schon immer geträumt hast.

  • Benutzer-Avatarbild

    "999 - Festmahl des Grauens" - Herausgeber Al Sarrantonio Heyne, Band 13213 Über 900 Seiten Horror-Stories von King über Gaiman, hin zu Kim Newman und Ligotti. Etwa 30 Stories insgesamt. Trotz ihrer Dicke habe ich die Antho bei Erscheinen regelrecht verschlungen. Ist aber auch schon bald 20 Jahre her - vielleicht wärs Zeit, dass ich sie nochmals lese .

  • Benutzer-Avatarbild

    Newsletter: Voodoo Press Ende

    HarryW - - Voodoo Press

    Beitrag

    Da freue ich mich vor allem für Tobias. Sein 'Spiel der Ornamente' ist eine grossartige Novelle. Wurde die Version von Eloy Edictions überarbeitet, oder ist sie mit der Neuauflage bei VP identisch?

  • Benutzer-Avatarbild

    Halloween 2018

    HarryW - - Kino: Neue Filme

    Beitrag

    Der könnte richtig gut werden. Der Trailer verspricht auf jeden Fall einiges.