Horror Anthologien 2006 national

      Horror Anthologien 2006 national

      Habe den Kurzgeschichtenthread mal geteilt und die Anthos, Magazin, Storysammlungen hier vereint.

      Markus K. Korb: Insel des Todes (Eloy)
      Markus Kastenholz : Schwarzdunkel (Eloy)
      Tobias Bachmann: Novalis Traum (Atlantis)
      Horror 44: Totengeister (Hary Production)
      Horror 49: Markus Saxer - Memento Mori (Hary Production)
      Sven Kössler & Werner Placho (Hg) Liberate Me (Eloy)
      Bernd Rothe & Astrid Pfister (Hg) Welt der Geschichten 1+2(Web-Site Verlag)
      Alishia Bionda (Hg) Der dünne Mann und andere Novellen (Blitz-Verlag)
      Ernst Wurdack (Hg) Pandaimonion VI - Tod (Wurdack Verlag)
      Patrick Grieser (Hg) Arkham -der Reiseführer (Basilisk)
      Exodus 19 (SF-Flohmarkt)
      Chris Weidler (Hg) Phase X1- Helden (Atlantis)
      Klaus Bollhöfener (Hg) Phantastisch 21!, 22!, 24! (Havemann)
      Gerhard Lindenstruth (Hg) Arcana 7 (Lindenstruth)
      Torsten Sträter: Hit The Road Jack (Eldur)
      Uwe Voehl: Schwarze Herzen (MG Verlag)
      Markus Kastenholz& Timo Kümmel (Hg) Nocturno 6 (Virpriv)
      Frank W. Haubold (Hg) Die Jenseitsapotheke (EDFC)
      XUN 11-14
      Abendgrauen (KBV)
      Stephen-King.de Mitternachtsgrauen II - Viertel nach Zwölf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mammut“ ()

      Eine Frage: Und wenn an einer Antho sowohl deutschsprachige Autoren als auch ausländische Autoren teilnehmen? Und noch eine Frage ... Werde ich für einen ausländischen Autor gehalten worden? Ich schreibe meine Werke in Deutsch oder übersetze sie ins Deutsche selber, aber ich bin kein deutschsprachiger Autor... Wie immer...ein schwieriger Fall... Cool
      Im Prinzip hätte ich nichts dagegen, mich als deutscher Autor zu zahlen. Es wäre mir trotzdem lieber, wenn ihr diese Entscheidung treffen würdet, damit es keine Diskussion geben wird. Für die Italiener bin ich Walter "der Nibelunge", obwohl meine Werke jedes Jahr in Italien regelmäßig erscheinen. Für die Amys bin ich natürlich Walter "der Italiener", aber meine Werke dürfen zum B.S. Award nominiert werden (bis jetzt ist das leider noch nicht passiert...). Und für die Deutschen? :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Walter von Eloy“ ()

      Original von Walter von Eloy
      Für die Italiener bin ich Walter "der Nibelunge", obwohl meine Werke jedes Jahr in Italien regelmäßig erscheinen. Für die Amys bin ich natürlich Walter "der Italiener", aber meine Werke dürfen zum B.S. Award nominiert werden (bis jetzt ist das leider noch nicht passiert...). Und für die Deutschen? :)


      Ich glaube, für uns bist und bleibst du einfach der "Walter von Eloy".
      Friends
      Original von Christian
      Original von Bachi
      Ich glaube, für uns bist und bleibst du einfach der "Walter von Eloy".
      Friends

      Wäre als Pseudonym auch nicht schlecht, Walter, oder?

      Inklusive Adelstitel. :D



      Wäre vielleicht sogar DER DURCHBRUCH auf dem amerikanischen Buch-Sektor (die Amis sind ja bekanntlich ganz versessen auf Adelstitel)

      DAS IST MEIN ERNST!!! :]


      Markus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Markus“ ()

      Immerhin drei Anthologien wurden für den DPP nominert, "Der dünne Mann" gewann sogar.

      Beste Original-Anthologie/KG-Sammlung

      1) Alisha Bionda (Hrsg.): Der dünne Mann - Edgar Allan Poes Phantastische

      Bibliothek 8 (Blitz)


      2) Armin Rößler & Heidrun Jänchen (Hrsg.): Tabula Rasa (Wurdack)

      3) Patrick Grieser (Hrsg.): Arkham - ein Reiseführer (Basilisk)

      4) Fabian Vogt: Die erste Ölung (Brendow)

      5) Sven Kössler & Werner Placho Liberate Me (Eloy)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mammut“ ()